Sexwork - Kunst - Mythos - Realitaet

von

bis

16.12.2006 12:00 25.02.2007 18:30

Ort:

Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin <D>
Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin <D>
Haus am Kleistpark, Berlin <D>

Die Ausstellung SEXWORK versammelt kuenstlerische Positionen zum Thema Prostitution. Ziel ist es, Darstellungsweisen zu praesentieren und zu untersuchen, welche die gaengigen Klischees von Viktimisierung und Mystifizierung von Prostituierten vermeiden und voyeuristische Betrachtungsweisen in Frage stellen. Die Themenbreite umfasst die Darstellung von selbstbewusster Sexarbeit bis zu aktuellen Formen von Zwangsprostitution. Verschiedene Perspektiven ergaenzen sich. Die Ausstellung praesentiert die Realitaet von Prostitution nicht nur aus dem Blickwinkel der weiblichen Prostituierten, sondern beleuchtet ebenfalls die Rolle der Freier und thematisiert schwule und transsexuelle Prostitution. Dabei spielen die Kaempfe um Anerkennung und gegen Diskriminierung eine wichtige Rolle, ebenso wie die Phaenomene von Arbeitsmigration, Trafficking und Sextourismus.

KuenstlerInnen:

Patrick Angus (US), Amos Badertscher (US), J. Jackie Baier (DE), Cristiano Berti (IT), Bianca Bodau (DE), Ursula Biemann (CH), Viviana Bravo Bota (CL/DE), Jose Luis Cuevas (MX), Jean Ulrick Desert (US/DE), Antje Engelmann (DE), Stefanie Gaus (DE), Ditte Haarlov-Johnsen (DK), Gabriele Horndasch (DE), Diekoenigin (AT), Natalie Kriwy (F/DE), Ane Lan (NO), BuBu de la Madeleine (JP), Anna Nizio (PL/DE), Eva Maria Ocherbauer (AT/DE), Anja Planiscek (SL), Tadej Pogacar (SL), Beate Passow (DE), Clara S. Rueprich (DE), Tejal Shah, Dr. Floy, Natasha Mendonca and Sumathi (F und IN), Judith Siegmund (DE), Alberto Simon (BR/DE), Ulrike Solbrig (DE), Itziar Bilbao Urrutia (ES/GB), Social Impact (AT), Borjana Ventzislavova (BG/AT), Rommelo Yu (PH/DE), Yoshiko Shimada (JP), Gloria Zein (DE)





 Verein für Kunst und Aktionsforschung

A-4020 Linz, Elisabethstr. 1

office(at)social-impact.at

Tel. ++43 (0) 732 - 773 142 - 33

  Impressum